Beitragsseiten

Auf vielfachen Wunsch gibt es hier eine kurze Anleitung zum Einrichten des Portforwarding auf dem Speedtouch 546. 

Voraussetzungen: ST 546v5 Multiuser-Mode, Firmware 5.4.0.14, ST 546v6 ab Firmware 5.3.9.2, analog geht es bei den anderen Nachfolgemodellen (585v5,v6, TG 585v7) Empfehlung: Firewall in der Einstellung Standard! 

Firewall1

 

Firewall2

Zur korrekten Konfiguration des Portforwarding ist die Option Gemeinsame Nutzung von Spielen und Anwendungen auszuwählen.

Es gibt eine Fülle von vordefinierten Anwendungen, wo die benötigten Ports schon eingetragen sind. Wir wollen beispielhaft eine neue Anwendung TEST definieren.


 

 1.) Anwendungsdefinition: Die Anwendung Test soll den TCP-Port 6346 weiterleiten.

 port2

  Wir erstellen auch die Portzuordungen manuell:

port3

 Wenn man einen ganzen Bereich freigeben möchte, muss man eben zum Beispiel in das obere Feld die Untergrenze und in das darunter liegende Feld die Obergrenze eintragen, analog dazu die Portnummern, wohin sie weitergeleitet werden sollen. In unserem Fall genügt ein Eintrag, da der Port 6346 auf 6346 abgebildet werden soll. "Any" steht für TCP und UDP - Ports. Anschließend musst du auf "Hinzufügen" klicken.

 


Im 2. Schritt muss nun das ganze an einen Rechner im Netzwerk weitergeleitet werden. Dazu musst du auf "Lokalem Netzwerkgerät Spiel oder Anwendung zuweisen" klicken:

port5

In unserem Fall weisen wir dem Gerät "pc" die Anwendung "Test" zu. Hinzufügen, und das war es auch schon. Portforwarding ist eingerichtet.  Simpler geht es wohl nicht.

Noch eine Bemerkung zu UPnP: Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte UPnP nicht verwenden und alle benötigten Ports konsequent manuell weiterleiten. Schadprogramme könnten sonst die Firewall des Speedtouch aushebeln.  Also Haken im obigen Screenshot weg. Aber das ist eine andere Geschichte..................