Beitragsseiten

Das Thomson Speedtouch 546 - ein Erfahrungsbericht (betrifft das ST 546v5!)

Wichtiger Hinweis: Der Bericht hat sechs Seiten! Benutzt bitte den "vor"-Link, um zur nächsten Seite zu kommen, nicht "Weiter". Denn "Weiter"  führt euch zum nächsten Artikel.

Auf Seite 6 könnt ihr Fragen, Bemerkungen etc... zu meinem Erfahrungsbericht posten. Ich werde mich bemühen, darauf regelmäßig zu reagieren. 

Edit: Bitte keine Kommentare verfassen, sondern das Forum nutzen. Vielen Dank!

Das Speedtouch 546v5 ist nun schon längere Zeit das Standardmodem für ADSL - Zugänge der Telekom Austria und alternativen Providern, die als Reseller der TA auftreten (in nicht entbündelten Gegenden). Das Modem wird im Singleuser-Modus ausgeliefert und arbeitet nicht als Router. Außerdem kann man mit der mitgelieferten Firmware (5.27 bzw. 5.319 bei neueren Modellen) nicht viel anfangen, da die Möglichkeiten des Web-Interface stark eingeschränkt sind.

In verschiedenen Internetforen war von Problemen bei VPN-Verbindungen bzw. beim Portforwarding die Rede, manche probierten ein Firmwareupdate und scheiterten kläglich, also wollte ich schon lange dieses Ding einer näheren Betrachtung unterziehen. Dank Bruder Wolfgang erhielt ich gestern ein 546´er zum Test. Da das Wetter sowieso scheußlich ist, konnte es losgehen. Hier also mein Erfahrungsbericht:

1.) Multiuser - Konfiguration

Zuallererst wollte ich die Routerfunktionalität des Modems aktivieren. Also aktivierte ich meine Original - AON - CD um den Modemkonfigurator zu starten. Allerdings nicht ohne die vorhandene Konfig zu sichern.

546 sichern

 

 

 

 

 

 

Die Sicherung wurde als user.ini auf meiner Festplatte gespeichert.