Die Telekom Austria liefert bei ihren AON-Speed Produkten das Thomson Speedtouch 510 als ADSL Modem vorkonfiguriert im Single-User Modus aus. Das freut die Computerhändler, da sich viele, die dann einen Multiuserzugang benötigen, einen Router kaufen.

Das wäre aber unnötig, da sich das Speedtouch 510 als Router konfigurieren lässt. Mit folgender Anleitung funktioniert es:

1.) Firmware upgraden: Die neueste Firmware ist hier zu finden. Anmerkung: Link entfernt, da nicht mehr gültig. Ausweg: Ruf die Downloadsektion dieser Page auf.
Zur Vorgangsweise: Ich gehe davon aus, dass der PC unter der IP-Adresse 10.0.0.140/255.255.255.0 konfiguriert ist, das Speedtouch hat 10.0.0.138. Dann solltest du auf der mitgelieferten CD  "Upgrade"/"upgradeST.exe"  starten.

Anmerkung: Upgradeprogramm ist ebenfalls in meinen Downloads zu finden (unter Diverse Tools/Firmware für Speedtouch Modems). Wer hat schon noch die mitgelieferte CD?

Solange weiter klicken, bis ein Modem gefunden wird. Du wählst, nach einer eventueller Passwort-Eingabe (normalerweise nicht nötig) die downgeloadete Firmware aus ("Have Disk", Pfad angeben) und fährst mit dem Upgrade fort.

2.) Eine Konfigurationsdatei einspielen: Die gepackten Konfigurationsdateien sind ebenfalls in meinen Downloads zu finden.

Wichtig: Sicherheitshalber solltest du mittels Advanced->System->Backup die Standardkonfiguration sichern. Dann unbedingt !!! das Modem vom Splitter trennen und mittels Webinterface (http://10.0.0.138) auf das Speedtouch zugreifen.
Mit Advanced->System->Browse die .ini - Datei aon dhcp, upnp.ini auswählen und uploaden. Achtung: Diese Datei erspart viel Konfigurationsarbeit, hat aber die AON-DNS Adressen fix eingetragen und ist daher nur für AON-Zugänge brauchbar. Notfalls musst du die Datei editieren. Mittels Accept wird der Upload abgeschlossen.

3.) Unter Basic->Connections sind jetzt die AON-Zugangsdaten, also die Teilnehmerkennung und das Passwort einzugeben, ein Klick auf Connect und schon sollte die Verbindung stehen.

4.) Ein letzter Klick auf Save all, und das war es auch schon!

Noch ein paar Hinweise:
Das sollten nur User machen, die einen zeitunabhängigen Zugang gekauft haben !
In den Konfigurationsdateien ist auch eine deutschsprachige Datei für das Webinterface dabei, die per ftp in das Speedtouch geladen werden muss. Eine Anleitung dafür findet sich hier.
Anhand dieser Anleitung habe ich auch mein erstes Speedtouch umkonfiguriert, auch die Konfigurationsdateien stammen von Autor AlexP aus dem xDSL-Forum.