×
Spam, keine Downloads möglich (17 Okt 2020)

Nachdem sich in letzter Zeit Spamregistrierungen häufen, habe ich beschlossen, den ersten Beitrag eines Users nach der Registrierung zu moderieren und manuell freizuschalten. Ich bitte euch also um Verständnis, wenn euer erster Beitrag nicht sofort sichtbar wird.

Die Downloads bleiben nach wie vor gesperrt. Wer eine verlinkte Datei braucht, möge mir eine Mail schreiben.

Ich bitte alle User um Verständnis !

Euer Andi

sticky Frage TG 788 - contentsharing nutzen


  • andi
  • andis Avatar Autor
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Der Chef bin i.........
Mehr
25 Dez 2012 11:48 #51012 von andi
TG 788 - contentsharing nutzen wurde erstellt von andi
Am USB-Anschluss des neuen A1 Routers TG 788 lässt sich natürlich auch eine externe Festplatte oder ein USB-Stick anschließen, um ein Netzlaufwerk, einen Medienserver oder einen einfachen ftp-Server zu betreiben. In diesem Artikel stelle ich euch vor, wie das grundsätzlich funktioniert.

Das Feature kann auch als Standardbenutzer eingerichtet und genutzt werden.

1) Das contentsharing wird über das Webinterface eingerichtet, nach dem Anlicken rechts oben auf konfigurieren gehen. Standardmäßig ist sowohl die Windows - Netzfreigabe als auch der Medienserver als auch der ftp-Server aktiv:



2) Nach dem Klick auf Konfigurieren und dem Anstecken eines FAT32 - formatierten Sticks bietet sich folgendes Bild:



Ich verzichte in diesem Artikel auf die Nutzung des ftp-Servers von außen, das werde ich später beleuchten. Achtet bitte daruf, dass die Arbeitsgruppe (Standard: Workgroup) zu eurer Windows-Arbeitsgruppe passt. Außer dem Setzen der Hakerl ist nur wichtig, die gefundene Partition als "verwaltete Partition" einzurichten. Unter Windows sind nach einem Klick auf "Übernehmen" folgende Einträge zu finden:





Nach dem erfolgreichen Experiment mit dem FAT32-Stick versuchte ich mein Glück mit einer NTFS-formatierten externen Platte mit brutto 120 GB Kapazität. Fehlanzeige. Das TG konnte die Platte nicht mounten. Daher der dringende Hinweis: Für Speichergrößen, die das FAT32-Limit überschreiten, ist unbedingt ein anderes Dateiformat zu verwenden. exFAT funktioniert genausowenig!

Meine Wahl fiel - da im Endeffekt auf dem TG auch ein Linux-System läuft - auf ext3. Ich habe mir dazu die Homeversion von easeUS PartitionMaster heruntergeladen: www.partition-tool.com/download.htm

Damit war es einfach und schnell, die externe Platte mit dem ext3 - Filesystem zu partitionieren und zu formatieren. Und es war kein Problem, sie auf dem TG 788 zu mounten:



Auch der Zugriff im Netzwerk funktionierte sofort:



Allerdings - erwartet euch keine Wunderdinge. Ich habe mal die Performance des Laufwerkzugriffs mit dem Crystal Diskmark getestet:



Die gleichen Settings auf dem gleichen System mit der gleichen Platte, unter NTFS formatiert und direkt an den Testrechner angeschlossen, sehen so aus:



Es ist also langsam und wohl nur als Dateiablage geeignet. Aber immerhin, das Teil funktioniert! Aber denkt daran - FAT32 oder ein Linux Filesystem. Sonst klappt es nicht......... :nix:

Viel Spaß den Unerschrockenen, die es trotz der zähen Performance dennoch einsetzen. :thumbup

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: andifrm1912enjoyherby68benderrwhomegeko
Ladezeit der Seite: 0.140 Sekunden
Powered by Kunena Forum