×
Bis auf weiteres keine Downloads möglich (05 Mai 2020)

Aus den Erfahrungen der letzten Wochen und dem überstandenen Backdoor-Angriff habe ich eines gelernt: Nämlich ganz sicher keine veralteten Komponenten in der Forensoftware einzusetzen, die keine Sicherheitsupdates mehr erhalten. Daher gibt es bis auf weiters keine Downloadkomponente mehr, und manche Links in manchen älteren Threads gehen ins Leere.

Ich bitte dafür um Verständnis !

Euer Andi

× Modelle: ST 510, ST 546, ST 585, ST 608, ST 716, TG 585v7, TG 787

normal Frage TG585v7 | SQM | QoS | Bandbreite limitieren


Mehr
21 Jan 2020 17:04 - 21 Jan 2020 17:35 #78144 von Ardwen
Hallo,

es geht um folgendes Thema:

Der nächstgelegene Verteiler zu unserem Haus ist ca. 5km entfernt. Auf dieser Länge sind nur Kupferkabel verlegt. Entsprechend liegt die Internetgeschwindigkeit bei ~13Mbps Down/~0,9Mbps Up. Die Qualität der Datenübertragung auf der Leitung ist sehr schlecht aufgrund des geringen Uploads.

Bufferbloat bei dslreports.com/speedtest: Resultat

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Wie ihr sehen könnt sind spikes von 275ms (Down) und bis zu 4739ms (Up) dabei.

Ich möchte jetzt die Bandbreite limitieren und habe dafür meinen alten Thomson Gateway TG585 v7 mit der AA generic 8.2.6.5 mu.ini drauf ausgegegraben, da man beim ZTE ZXHN H268N und Huawei HA35-22 Hybrid Router nicht per Telnet zugreifen kann.
Es gibt für den TG585 v7 folgenden CLI command (ähnlich wie SQM):

xdsl maxspeed tx= rx=
saveall

Damit müsste ich ja theoretisch die Down- & Uploadrate limitieren können. Zum Beispiel auf 10Mbps down und 0,5Mbps Up. Was hoffentlich dazu führen soll, dass die Leitung nicht komplett ausgelastet wird und weniger Bufferbloat entsteht. Ich habe den Befehl ohne Fehlermeldung eingeben können, jedoch wurde die Einstellung nicht übernommen. Auch nicht nach einem Neustart des Routers. Hat jemand eine Lösung hierfür?

Des Weiteren gibt es noch die Möglichkeit mittels IPQos oder ATMQos commands QoS Einstellungen vorzunehmen. Hat jemand eine Anleitung wie man am besten vorgeht dabei? Was würde mehr Sinn machen? Das Ganze via ATMQos oder doch besser IPQos?

Zuletzt wollte ich noch fragen ob die alternative Firmware des A1 Huawei HA35-22 Hybrid Routers Zugang via Telnet verschafft, und ob man da dann mittels commands die Bandbreite und QoS regulieren kann.
Letzte Änderung: 21 Jan 2020 17:35 von Ardwen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • andi
  • andis Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Der Chef bin i.........
Mehr
22 Jan 2020 18:38 #78154 von andi
Servus,

es ist ein bekannter Fehler der Technicolor-Router, dass egal welche Firmware verwendet wird der xdsl-maxspeed Befehl keine Wirkung hat. Das dürfte niue wirklich implementiert worden sein. Da gibts und gab es leider keine Lösung. Zu deiner Frage: Ich hab mal ein wenig mit IPQos experimentiert. Schau mal hier: www.dieschmids.at/forum/6-ankuendigungen-und-faqs/50157-ipqos-auf-einem-thomson-gateway-experimentell

lg
andi
Folgende Benutzer bedankten sich: Ardwen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jan 2020 08:46 #78156 von Ardwen
Servus andi,

vielen Dank für die schnelle Rückmeldung. Schade, dass der Befehl nicht funktioniert.

Danke für den Link, ich sehe es mir mal an und werde hier berichten.

Übrigens habe ich dir eine Privatnachricht geschickt. ;)

lg
Ardwen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: andifrm1912enjoyherby68benderrwhomegeko
Ladezeit der Seite: 0.676 Sekunden
Powered by Kunena Forum