×
Bis auf weiteres keine Downloads möglich (05 Mai 2020)

Aus den Erfahrungen der letzten Wochen und dem überstandenen Backdoor-Angriff habe ich eines gelernt: Nämlich ganz sicher keine veralteten Komponenten in der Forensoftware einzusetzen, die keine Sicherheitsupdates mehr erhalten. Daher gibt es bis auf weiters keine Downloadkomponente mehr, und manche Links in manchen älteren Threads gehen ins Leere.

Ich bitte dafür um Verständnis !

Euer Andi

normal Frage WLAN Router/Modem mit VLANs


Mehr
03 Jul 2017 09:47 #74915 von matschi
WLAN Router/Modem mit VLANs wurde erstellt von matschi
Hallo an alle.

Ich möchte gerne mein Heimnetzwerk neu organisieren, und im Zuge dessen auch ein bisschen separieren.
Derzeit verwende ich das A1 ADB DV 2210 sowie einen Linksys WRT54G als „Access Point“ mit DD-WRT.
Ich suche einen neuen WLAN Router oder auch gleich ein neues Modem das auch mit VLANs umgehen kann, und auch einen neuen zuverlässigen Access Point.

Ist es eurer Meinung nach gut gleich ein neues Gerät anzuschaffen das auch gleich das A1 Modem ersetzt? Oder sollte ich einfach das A1 Modem so lassen wie es ist und hier nur das WLAN zu deaktivieren.

Als reinen Router Ersatz hätte ich den Cisco RV130W gefunden. Hat jemand bereits Erfahrungen damit?
Welchen Access Point würdet ihr mit empfehlen? Auf jeden Fall sollte dieser auch ein zusätzliches LAN Port haben.
Mein Tarif: A1 Glasfaser Power 80
Vielen Dank im Voraus.

LG
Matthias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Jul 2017 10:24 - 03 Jul 2017 10:40 #74916 von rwhome
rwhome antwortete auf WLAN Router/Modem mit VLANs
hallo,

a1 modem würde ich nicht ersetzen

wenn man ein mehr-zonen netzwerk plant was im privaten bereich eher selten eine anforderung ist dann geht das natürlich mit dem cisco
der cisco hat ein paar macken bei w-lan und ipv6
ich bin mehr für lancom oder bintec
aber solche router haben sowieso meist kein gutes w-lan

das w-lan würde ich eher separat aufziehen
z.b. unifi ap's
für ein gäste w-lan braucht man bei diesen produkt z.b. nicht unbedingt ein vlan

sofern kein a1tv oder a1 voip (festnetz nachfolger)
das a1 modem auf single user betriebsmodus umstellen
und den eigenen router einwählen lassen

wenn man unbedingt einen lan anschluss benötigt an einer abgelegenen stelle eventuell steckdosenlan in betracht ziehen
oder wenn man einen weiteren lan anschluss braucht einen switch

LG RWHome//Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden
Letzte Änderung: 03 Jul 2017 10:40 von rwhome.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Jul 2017 11:32 #74917 von matschi
matschi antwortete auf WLAN Router/Modem mit VLANs
Hallo,

vielen dank für deine schnelle Antwort.
Ich werde mir gleich mal die Produkte von Lancom und Bintec anschaun.
Hast du vielleicht eine bestimmte Empfehlung eines Modells?

Gut das WLAN separat aufzuziehen ist eine gute Idee, allerdings wären dann auch hier VLANs schön wenn ich will meinen "internen" bereich auch mit einer SSID erreichen können ;)

A1TV oder Voip habe nicht also von dem werde ich dann das A1 Modem umstellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Jul 2017 14:06 #74918 von rwhome
rwhome antwortete auf WLAN Router/Modem mit VLANs
hallo,

ich kann diesbezüglich nur von router reden welche eher im business bereich eingesetzt werden (also kleinfirmen oder büros zuhause)
z.b.
lancom 1783 serie
oder bintec be.ip serie

deinen zweiten absatz verstehe ich nicht
ein gäste w-lan hat eine eigene ssid und das interne netz auch
die trennung kann z.b. durch eine einfache firewall regel erfolgen welche nur den internet zugriff für die gäste erlaubt
diese ist bei unifi ap's möglich und hat noch gar nichts mit vlan zu tun
ubiquiti (unifi produktreihe) bietet aber auch einfache router an welche eine vlan konfig ermöglichen
z.b. beispiel die usg oder den edge router

LG RWHome//Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Jul 2017 16:02 #74919 von matschi
matschi antwortete auf WLAN Router/Modem mit VLANs
Hallo,

vielen dank für deine Antwort und die Modellnummern.

Es geht darum, das meine Nachbaren auch das Internet mitnutzen und ich dies nun eben gerne separieren möchte.
Aktuell steht in meiner Wohnung das A1 Modem und es gibt ein LAN Kabel in die Nachbarwohnung wo der Linksys steht.

Ich hätte mir das nun so vorgestellt:
vlan1 -> intern, sprich da kommen nur meine eigenen Geräte rein -> ssid intern // die qos mäßig am höchsten sein soll :D
vlan2 -> nachbarn, hier kommen alle anderen Geräte rein -> ssid intern2
vlan3 -> gäste, nur Internet -> ssid guest

und dann gibt es da noch eine NAS auf die von vlan1 und vlan2 zugegriffen werden soll.

Da der Nachbar auch die LAN Anschlüsse (zumindest 1 fix) des Linksys nutzt, wäre es von vorteil wenn eben der AP vielleicht auch noch einen zusätzlichen LAN Port hätte.

Hab mir die Lancoms bzw Bintec schon mal angesehen, aber ich glaub Preismäßig sind mir diese dann + den APs zu teuer.
Mehr wie 300-400€ möchte ich glaub ich für alles nicht ausgeben, und die von dir genannten Ubiquiti's klingen doch sehr interessant.

Die Verlockung einen Router zu nehmen der WLAN auch gleich dabei hat, ist natürlich groß da ich dann für meine Wohnung dann keinen extra AP benötigen wurde.

LG
Matthias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Jul 2017 17:20 #74920 von rwhome
rwhome antwortete auf WLAN Router/Modem mit VLANs
hallo,

vlan1 würde ich eher nur für administrative zwecke nutzen
ansonsten kannst es ja so machen
das nas musst halt an einen vlan trunk port

die ubiquiti bzw. unifi ap's gibt es auch im 3er paket
kommt natürlich darauf an welchen bereich man abdecken muss
ein unifi ap kann bis zu 4 ssids also unterschiedliche netze verwalten
höchstwahrscheinlich brauchst auch vlan fähige switch(e)
die ubiquiti usg oder der edge router unterstützen natürlich vlan und sind für diese ap's ausgelegt
wenn du es damit realisierst sollte sich das ausgehen mit deinen preisvorstellungen

LG RWHome//Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden
Folgende Benutzer bedankten sich: matschi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: andifrm1912enjoyherby68benderrwhomegeko
Ladezeit der Seite: 0.313 Sekunden
Powered by Kunena Forum