In der Standardvariante wird dasThomson TG 585v7 ohne Standarduser ausgeliefert. Das ist etwas, was mir nicht gefällt. Ich möchte meinen Router gerne mit einem Benutzernamen und Passwort schützen, damit nicht jeder in meinem Speedtouch herumpfuschen kann. Außerdem nutze ich Dyndns - und es ist mir nicht wohl bei dem Gedanken, dass jemand mit Knowhow mein Speedtouch knacken kann.

Achtung: Das folgende Verfahren ist nichts für schlechte Nerven! Ich musste mein Speedtouch 3x resetten, bis es funktioniert hat. Also zuallererst: user.ini sichern!

Interessant, es gibt von Anfang an keinen User. Also ging ich in die Userverwaltung und legte einen an. Wichtig: Die Rolle des neuen Users sollte administrator sein, nicht vielleicht root, wie von Linux gewohnt. Der Root ist zu mächtig fürs Lan.

Vergleiche mit zids genauer Anleitung zur Userverwaltung: http://www.dieschmids.at/Ankuendigungen-und-FAQs/2493-Userverwaltung-beim-Speedtouch/Thomson.html 

Sofort verlangte das Speedtouch einen Benutzernamen und ein Passwort? Passwort hatte ich aber keines vergeben - also leer gelassen. Kein Erfolg, alles mögliche probiert - nichts!Weinen

Nun kam der Punkt, wo ich mehrfach resettet habe, user.ini eingespielt, viel probiert - keine Chance. Und dann kam ich auf die Idee, einfach als Passwort den Benutzernamen nochmals einzugeben - wieder nichts-dreimal versucht - plötzlich war ich im Webinterface, der neue Benutzer war angelegt und auch gleich der Standardbenutzer. Ich konnte nun das Passwort problemlos auf ein ordentliches ändern, alles läuft so, wie es geplant war.

Wenn mich jemand fragt, warum das so ist - keine Ahnung. Auf jeden Fall hat es bei mir so funktioniert, und das ist die Hauptsache.