Nachdem nun das ST 585 seit geraumer Zeit das Standardmodem der Telekom Austria für ihre Privatprodukte ist, war es höchst an der Zeit, diese Router/Modemkombi einer näheren Betrachtung zu unterziehen. Die TA liefert das Modem wieder einmal mit der Firmware 5.3.9.0 aus, allerdings in mehreren Varianten, die nach einem Reset immer wieder automatisch wirksam werden (zu finden unter Speedtouch-Information im Webinterface):

CG - 585v6 Normal
DQ - 585v6 Multiuser+AonTV
DP - 585v6 Singleuser+AonTV

Ergänzung vom 10.8.2012: Bei grenzwertigen Leitungen solltet ihr die 5.3.9.0 unbedingt weiterverwenden. Die neueren Firmwareversionen bringen alle nicht so gute Modemleistungen wie die 5.3.x oder 5.4.x - Firmwareversionen!

Da sich alle Features aber mit Konfigurationsdateien wiederherstellen lassen, und die Firmware 5.3.9.0 doch wieder einige Bugs zu bieten hat, habe ich natürlich eine neue Firmware aufgespielt. Derzeit ist 7.4.3.2 aktuell. Also rauf damit. Aber wichtig! Der Client wird fix auf eine IP-Adresse aus dem TA-Standardnetz eingestellt (10.0.0.140/255.255.255.0), und aus dem deutschen Speedtouchforum (http://www.speedtouchforum.de) holt man sich sowohl den Speedtouch Upgrade Wizard als auch die aktuelle Firmware. Alles dort findet ihr im Firmwarearchiv. Und schon konnte es los gehen:

firmware1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


firmware2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

firmware3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Die Fehlermeldung ist nichts aufregendes, da ich sowieso nicht wollte, dass die Singleuserkonfiguration wiederhergestellt wird, beendete ich trotz Warung den Speedtouch-Upgradewizard. Ein Reboot des Modems zeigte mir dann erfeulicherweise, dass die Aktualisierung erfolgreich war! Allerdings ist zu beachten, dass die Standard-Adresse wie vom 546er gewohnt jetzt die 192.168.1.254 ist (Client auf automatischen Adressbezug umstellen oder eine fixe Adresse aus dem neuen Pool vergeben).

firmware4

firmware5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

firmware6Kurz entschlossen habe ich die manuelle Konfiguration für AON mit dem EasySetup - Assistenten durchgeführt. Wenn der Speedtouch UpgradeWizard ohne Fehlermeldung durchläuft, ist vorher noch ein Reset nötig, um den Easy-Setupassistenten ausführen zu können. Die Resettaste befindet sich auf der Rückseite des Geräts. Sie muss solange Gedrückt werden, bis die Leds des Speedtouch zu blinken beginnen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

firmware7

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

firmware8

 

 

Die Zugangsdaten des Providers sind klar, wenn gewünscht kann man dann auch das Speedtouch mit einem Administratorpasswort schützen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ansonsten heisst es dann noch WLAN konfigurieren, und das wars. Routerfunktion, DHCP-Server, AlwaysOn, funktionierendes Portforwarding und eine erweiterte WLAN-Sicherheit und Konfigurationsmöglichkeit machen dieses Update für mich zum Must-Have. Und übrigens, die Konfigurationsdateien für das 546er aus meinen Downloads funktionieren auch mit dem großen Bruder prächtig!