normal Frage Netzwerk instabil


Mehr
31 Okt 2016 15:29 - 31 Okt 2016 15:31 #73280 von putini
Netzwerk instabil wurde erstellt von putini
Wenn ich kurz mein Problem erklären dürfte:
Ich habe bei mir in der Wohnung ein Netzwerk bestehend aus LAN und WLAN. Jetzt ist es aber so, dass es meist sehr instabil läuft.

Die Hardware die ich dazu verwende ist:

1x TP-Link Archer Mr200 – LTE Modem/Router
Dieser verwaltet bei mir DHCP, ist das Modem LTE, Portweiterleitung, usw.
Beim WLAN sendet er mir auf 2,4Ghz und 5GHz bei einer WPA/WPA Personal Verschlüsselung.

1x Netgear GS108 Gigabit Switch
Da hab ich schon fast zu wenig Ports.

1x TP-Link AC750
Dient als Extender und sendet auf 2,4Ghz und 5Ghz

Die Geräte die sich in meinem Netzwerk befinden sind:

1x Standrechner Gigabit Ethernet

1x Canon Drucker Ethernet

1x Synology NAS 2x Gigabit Ethernet (Link Agreggation kommt aber erst)

1x WHS 2011 Gigabit Ethernet

2x Kameras außen am Haus Ethernet

1x Kamera im Haus Ethernet oder WLAN

2x SAT Receiver Gigabit Ethernet

2x Laptop Gigabit Ethernet und WLAN

2x Handy WLAN

2x Tablet WLAN

So jetzt ist es so das Netzwerk ist meist überlastet. Auf die Kameras greifen noch die Mieter oben übers Internet zu, dann die NAS im System die auch VPN macht und meist hab ich Probleme mit dem WLAN auf den Handy zb..

Ich würde gerne ein stabileres Netzwerk und WLAN zusammenbringen. Nur stellt sich mir die Frage mit welcher Hardware. Man wird momentan von Netgear, Linksys, ASUS usw. überschwemmt mit Produkten die von Gaming bis…. reichen.
Was brauch ich wirklich, und was ist auch gut.
Kann oder sollte ich mir einen guten Router hinter den Mr200 setzen und da alle Funktionen abschalten (DHCP, usw.) oder kann mir jemand gute Hardware empfehlen die nur als LTE Modem fungiert und die ich beim Router am WAN anschließe.

Hoffe es kann mir jemand helfen es zu verbessern und mir dazu die richtige Hardware auszusuchen.

Bitte nur Fragen wenn ich vergessen habe etwas zu erwähnen.

Danke

Mein Netzwerk:

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 31 Okt 2016 15:31 von putini.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Okt 2016 16:47 #73281 von putini
putini antwortete auf Netzwerk instabil
Spiele auch mit dem Gedanken als Modem das Netgear LB1110 zu nehmen.

LB1110

Hat damit schon jemand Erfahrungen?

Und dann als Router ja..... da weiß nich noch nicht was gerade gut am Markt ist. Linksys WRT1900ACS?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • andi
  • andis Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Der Chef bin i.........
Mehr
31 Okt 2016 17:05 #73282 von andi
andi antwortete auf Netzwerk instabil
Servus,

dein Netzwerk erreicht eine Größe, mit der du die ganzen Homenetwork-Spielzeuge von den angegebenen Herstellern von Linksys bis Netgear vergessen kannst. Meine Faustregel ist, dass im Bereich fünf-acht Clients das Zeugs noch halbwegs funktioniert, alles was größer wird, brauchst du ordentliche Hardware. Und ich schwöre auf und verbaue nur mehr Hardware von Ubiquiti - ein Traum an Stabilität und Performance, speziell wenn Wlan im Spiel ist.

Einen kleinen Edge-Router( www.ubnt.com/edgemax/edgerouter-x/ ), einen managed switch, unify access points je nach Vorliebe und Geldbörse - www.ubnt.com/unifi/unifi-ac/ - einmal konfigurieren und vergessen. Es läuft einfach.

Zur Info: Das größte WLAN-Netz, das ich damit aufgebaut habe, besteht aus 10 APs und hat im Schnitt 800 Clients ständig online. Ohne irgendwelche Macken.....

lg
andi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Okt 2016 17:16 - 31 Okt 2016 17:21 #73283 von putini
putini antwortete auf Netzwerk instabil
Welches Hardware würdest mir genau ans herz legen. is mir grad einwenig unübersichtlich.

Weil wenn ich das durchrechnen lasse komm ich gleich mal auf 700€... puuuhh is nicht grad wenig. Das würd ich mir fast sparen falls ich mit selber haus bauen würde. Eher dan dort Investieren.
Letzte Änderung: 31 Okt 2016 17:21 von putini.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Okt 2016 18:01 - 31 Okt 2016 18:43 #73285 von rwhome
rwhome antwortete auf Netzwerk instabil
hallo,

wer gutes will muss investieren
egal ob haus oder wohnung
außerdem kann man es ja mitnehmen

würde eher einen dovado als lte bridge einsetzen

dahinter halt einen router
gute router gibt viele
mit guten w-lan eher selten
daher gleich einen w-lan ap einsetzen und router ohne w-lan
wenn es geht keine w-lan repeater einsetzen bzw. wenn dann halt vom selben hersteller
also z.b. ein unifi ap und ein weiterer unifi ap als repeater
besser währe zum entfernten w-lan ap ein lan kabel zu verlegen (geht aber auch mit powerlan)
es müssen nicht unbedingt unifi access points sein ... sind aber toll
habe auch mit linksys lapac ap's gute erfahrungen gemacht
die pro modelle sind teuer haben aber größere reichweite bzw. bedienen mehr clients
wobei die pro modelle eher für business gedacht sind
man sieht eh im modell vergleich welches modell geeignet ist für den eigenen bedarf

LG RWHome//Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden
Letzte Änderung: 31 Okt 2016 18:43 von rwhome.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • andi
  • andis Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Der Chef bin i.........
Mehr
31 Okt 2016 18:36 #73287 von andi
andi antwortete auf Netzwerk instabil
Wie rwhome schon schrieb, eine LTE - Bridge und dahinter dann diesen Router:

(Geizhals-Variante, sparsamer geht es nicht)

www.ubnt.com/edgemax/edgerouter-lite/ (90 €)
Switch für verkabelte Clients: www.tp-link.com/at/products/details/cat-41_TL-SG108E.html (unbedingt den E, ist manageable und vlan-fähig) (30 €)
Drei APs wie diese: www.amazon.de/Ubiquiti-Networks-UniFi-Enterprise-System/dp/B005ST1KRK/ref=pd_sim_147_1?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=K9MWG8HNCPE9833S8EJK (200 €)

Beachte, dass die APs vom Switch aus verkabelt werden müssen, wenn der Switch zu klein ist, nimm den größeren Bruder, geht bis zu 48 ports....

Mehr brauchst nicht, Gesamtkosten 320 €

Kosten dir die anderen Spielzeuge wahrscheinlich auch.....

lg
andi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: andifrm1912enjoyherby68benderrwhomegeko
Ladezeit der Seite: 0.322 Sekunden
Powered by Kunena Forum