Ostersonntag

Ostern fällt ja heuer sehr früh. Und das Wetter war ja bis jetzt eher – na ja, trübe würde ich es nennen. Heute Nacht wurde auf Sommerzeit umgestellt und damit die Nacht noch um eine Stunde verkürzt. Dennoch ging ich mit Nero sehr früh los – denn erstmals in dieser Ferienwoche war Sonnenschein zu erwarten. Und das Wetter enttäuschte mich nicht:

WP_20160327_07_49_37_Pro

WP_20160327_07_52_42_Pro

WP_20160327_07_53_12_Pro

WP_20160327_07_55_34_Pro

WP_20160327_07_55_57_Pro

WP_20160327_07_55_00_Pro

WP_20160327_07_56_37_Pro

In neuer Rekordzeit pulversisierten Nero und ich den Streckenrekord zwischen Perwarth und Randegg (eine Stunde Gehzeit für 6 km) und anschließend gönnte ich mir eine kurze Stärkung auf der Terrasse – im Sonnenschein, wobei mich Amigo neugierig musterte:

WP_20160327_10_08_16_Pro

WP_20160327_10_02_03_Pro

Doch damit war den sportlichen Aktivitäten noch KEIN Ende gesetzt, denn während sich die übrige Family bei diversen Verwandten das Osterfestmahl inklusive Kaffee und Kuchen gönnte, startete ich mit Nero zu einer großen Bergtour, die uns bis auf den Gipfel des Randegger Hausbergs (Franzenreitherberg) führte. Herrlich war es, und wir wurden mit fantastischen Ausblicken für die Plagerei belohnt:

WP_20160327_14_25_03_Pro

WP_20160327_14_25_11_Pro 1

WP_20160327_14_25_38_Pro

WP_20160327_14_30_39_Pro

Bergab nahmen wir dann den direkten Weg durch den Wald, und nach drei wunderschönen Stunden waren wir wieder daheim.

WP_20160327_14_30_46_Pro

Schöööööööööööööööön wars. Und das Beste daran? Wir waren die gesamte Zeit alleine unterwegs, und niemand störte mich dabei, meinen Gedanken nachzugehen. Die Gedanken klären sich, und Man(n) erkennt sehr deutlich, was wichtig ist im Leben. Herrlich sind diese Stunden……..

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*