Microsoft Edge – Favoriten, Leseliste und Notizen

Standardmäßig präsentiert sich der neue Microsoft – Browser äußerst spartanisch. So ist zum Beispiel keine Favoritenleiste zu sehen.

keine favoritenDiesem Umstand lässt sich aber leicht abhelfen, wieder sind die drei Punkte der Schlüssel zu den Einstellungen.

favleiste einschalten

Das erklär ich jetzt nicht verbal, sollte wirklich für jeden zu finden sein. Der Favoriten-Hub ist aber wesentlich interessanter  als die Favoritenleiste. Das Icon mit den Strichen (Hamburger – Menü) ist jetzt anzuklicken. Dort gibt es gleich mehrere interessante Funktionen zu finden:

favoritenhub

leseliste

Die Leseliste ist spannend für temporär Wichtiges, wofür gerade keine Zeit ist, was man aber zu einem späteren Zeitpunkt lesen möchte, ohne gleich einen dauerhaften Favoriten daraus zu machen.

Für mich persönlich am interessantesten ist aber die Notizfunktion in OneNote. Das Internet vergisst nichts, aber vieles verschwindet. Und wenn es darum geht ganz schnell eine Information abzulegen, taugt mir diese Funktion sehr. Dazu klickt man einfach auf das Rechteck mit dem Stift neben dem Favoritenhub, dann färbt sich die Titelzeile lila und es gibt mehrer Möglichkeiten:

onenote1

Ein Klick auf Speichern, und schon wird ein Screenshot der Website mit allen persönlichen Informationen und Anmerkungen in OneNote oder als Favorit abgelegt:

onenote

Edge fehlt sicherlich noch einiges an Erweiterungen und Funktionen. Doch die werden schrittweise nachgerüstet – und so wird dieser Browser mittlerweile eine interessante Alternative zu meinem bisherigen Liebling, dem Firefox von Mozilla. Ich werde von Zeit zu Zeit weitere Neuerungen zu Edge hier publizieren – vielleicht mache ich ja den einen oder anderen User neugierig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erforderlich

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.